Sport
&
Entspannung

Progressive Muskelentspannung – Geschichte

 

1930 entwickelte der Psychophysiologe Edmund Jacobson die Progressive Relaxation. Aus früheren Studien war ihm der Zusammenhang von Emotionen und Muskelspannung bekannt.

1948 machte man mit der Methode in der Verhaltenstherapie zur Gegenkonditionierung von Furchtreaktionen Fortschritte. Joseph Wolpe wies bei Anwendung eine abgeschwächte Reaktion auf Angststimuli und emotionalen Stress nach.

1968 gelang es Graziano und Kean mit Progressiver Relaxation eine Reduktion des Aggressionspotentials bei psychisch auffälligen Kindern nachzuweisen.

1971 fanden Hag und Madders eine positive Wirkung bei Migränepatienten heraus.

1978 konnten Steinmark und Borkovec eine Reduktion von Schlafstörungen nachweisen.

Heute wird die Progressive Muskelentspannung erfolgreich zur Gesundheitsprävention und Stressbewältigung eingesetzt.



Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Maria Westphalen Impressum